Naturschutzplanung - Referenzen

Planung von Natur (-schutz)?

Natur sollte nicht geplant werden müssen, sondern sich möglichst ohne menschlichen Einfluss entwickeln dürfen. Dies ist in einer dicht besiedelten Kulturlandschaft jedoch nicht immer möglich. Ohne gezielte Pflegemaßnahmen würden viele Arten verschwinden.

Neben Managementplänen für FFH-Gebiete erstellen wir gemeinsam mit Heiko Grell, ggv für Flächen der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein sogenannte SLEPs (StiftungsLandEntwicklungsPläne).

In diesen werden der Bestand der Flächen dargestellt, ein Leitbild für die langfristige Entwicklung aufgestellt und konkrete Ziele und Maßnahmenvorschläge für die nächsten Jahre erarbeitet.

Darüber hinaus haben wir im Rahmen der Moorrenaturierung die Vernässungsplanung für das Dellstedter Ostermoor (ca. 150 ha), Teile des Großen Moores bei Dellstedt (ca. 25 ha) sowie das Offenbütteler Moor (ca. 250 ha) gemeinsam mit Heiko Grell, ggv und dem Ing.-Büro Meyer (Wasserwirtschaft) erstellt.

Ausgewählte Referenzen

Wir initiieren Entwicklung