Referenzprojekte

Kabellegung St. Peter Ording

Um den auf Helgoland benötigten Strom nicht aus fossilen Brennstoffen vor Ort erzeugen zu müssen, war die Legung eines Mittelspannungskabels von St. Peter – Ording nach Helgoland erforderlich.

Das Kabel wurde im Seebereich eingespült, an Land über große Strecken (insbesondere in naturschutzfachlich hochwertigen Bereichen)  mit Hilfe von HDD-Bohrungen gelegt.

Die GFN begleitete das Vorhaben von der Trassenfindung (u.a. Umgehung hochwertiger Rastvogellebensräume) über die Erstellung aller naturschutzfachlich erforderlichen Unterlagen bis hin zur Umweltbaubegleitung und zum Monitoring der Temperaturentwicklung im Watt.

 

Laufzeit: 2007 – 2012

Auftraggeber: E.ON Hanse

Ansprechpartner bei der GFN: Hr. Rassmus

Anlandung des Kabels in St. Peter-Ording
Anlandung des Kabels in St. Peter-Ording
Verlegeponton „Nostag 10“
Verlegeponton „Nostag 10“
Unterbohren des Kabels auf der Helgoländer Düne
Unterbohren des Kabels auf der Helgoländer Düne

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung