Edisonstraße 3 * 24145 Kiel

Tel. +49 (0) 4347 999 73-0
E-Mail info@gfnmbh.de

Artenschutzmaßnahmen Referenzen

Artenschutzprogramme Zauneidechse

Seit 2014 konnte sich die Gesellschaft für Freilandökologie und Naturschutzplanung mbH (GFN) im Rahmen verschiedener Projekte eine umfangreiche Expertise in der Zucht und Wiederansiedlung von Zauneidechsen (Lacerta agilis) aneignen. Im Auftrag unterschiedlicher Träger (Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, Unabhängiges Kuratorium Landschaft Schleswig-Holstein) wurden auf mittlerweile acht Projektflächen weit über 1000 junge Zauneidechsen durch die GFN ausgewildert.

Aufgrund der Zerschneidung der Landschaft durch Verkehrswege und Siedlungsräume sind die Ausbreitungsmöglichkeiten der Zauneidechse vielerorts begrenzt. (Wieder) geeignete Lebensräume können vielfach aus eigener Kraft nicht mehr besiedelt werden. Ziel der Projekte war und ist es daher, Populationen der Zauneidechse auf dauerhaft gesicherten und naturschutzfachlich gepflegten Flächen zu etablieren und so den Erhaltungszustand der Art im Bundesland Schleswig-Holstein zu verbessern.

Die Zucht und (Wieder-)Ansiedlung der Zauneidechsen erfolgt in enger Abstimmung mit dem Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und Ländliche Räume sowie den zuständigen unteren Naturschutzbehörden.

Für die Haltung und Zucht von Zauneidechsen stehen am Standort der GFN umfangreiche Kapazitäten in Form von Freilandterrarien, Legeboxen und Inkubatoren zur Verfügung. Die Betreuung der Tiere erfolgt durch fachlich versierte Herpetologen mit langjähriger Erfahrung im Umgang mit Zauneidechsen und anderen Reptilien.

 

 

Ansprechpartner bei der GFN:

Patrick Pohlmann

Tel.        +49 (0) 4347 999 73-15

E-Mail   P.Ponullhlmann@gfnmbh.de

 

Veröffentlichungen

Krütgen, J., P. Pohlmann, C. Herden und B. Schulz (2018): Wiederansiedlung der Zauneidechse (Lacerta agilis) im Kreis Segeberg, Schleswig-Holstein. RANA - Zeitschrift für Feldherpetologie und Ichtyofaunistik (19): 16–39.

Abgeschlossene und derzeit laufende Zucht- und Ansiedlungsprojekte

Projekt Laufzeit Auftraggeber
Populationsmanagement Zauneidechse im Kreis Segeberg – Ansiedlung auf Projektflächen in Negernbötel und Daldorf 2014 - 2019 Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein
Artenhilfsmaßnahme für die Zauneidechse im Raum Sorgwohld – Ansiedlung im NSG Sorgwohlder Binnendünen 2017 - 2019 Unabhängiges Kuratorium Landschaft Schleswig-Holstein
SemiAquaticLIFE – Ansiedlung der Zauneidechse auf Holnis, der Geltinger Birk und in den Binnendünen Nordoe 2017 - 2021 Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein
Populationsmanagement Zauneidechse im Kreis Segeberg – Ansiedlung auf Projektflächen in Bad Bramstedt und Latendorf 2019 - 2022 Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein

Wir helfen der Zauneidechse!